Sportschule BEST GYM

Kampfsportschule für Boxen, Kickboxen, Thaiboxen, MMA, Fitness, Frauen Kickboxen sowie auch                                                       Kinder Kickboxen und Personal Training in Bergisch Gladbach/ Köln/ Leverkusen

Eintägiges Fasten - die Vorteile und Merkmale

Die Menschen begannen, das Fasten zu nutzen, um den Körper zu heilen und Krankheiten zu heilen. In unserer Zeit hat die Technik nicht an Relevanz verloren und wird von Tag zu Tag mehr und mehr Anhänger, nicht nur bei Fans der Alternativmedizin, sondern auch bei professionellen Ernährungswissenschaftlern und Ärzten.

Was du brauchst für eintägiges Fasten

Eintägiges Fasten ist nicht so wirksam wie eine länger andauernde Nahrungsverweigerung, aber bei regelmäßiger Einhaltung tritt ein stabiler Effekt auf. Mit Hilfe eines eintägigen oder auch täglichen Fastens können Sie abnehmen und Ihr Gewicht lange Zeit normal halten. Die Technik ermöglicht es Ihnen, den Körper zu heilen und alle Funktionen wiederherzustellen. Bei seiner Beobachtung verbessert sich der Stoffwechsel, die Zellen werden aktualisiert und der Körper erholt sich. Einige Experten behaupten, dass Sie mit einem Tag ohne Nahrung 3 Monate jünger werden können.

Der Nutzen eines eintägigen Fastens ist die reinigende Wirkung und die leichte Belastung des Körpers. Die Immunität wird gestärkt, entzündliche Prozesse werden beseitigt, das Risiko, an Krebs zu erkranken, Herz- und Gefäßprobleme werden reduziert. Der Körper bekämpft bestehende Krankheiten wirksamer und verringert die Häufigkeit chronischer Beschwerden.

Eintägiges Fasten durchführen

Wenn Sie regelmäßig wöchentlich fasten, können Sie dieselbe Wirkung erzielen wie bei längerer Nahrungsverweigerung, und in 6 Monaten werden Sie gesünder und attraktiver. Dafür muss es ordnungsgemäß ausgeführt werden

Zum Fasten musst du dich vorbereiten. 1 oder 2 Tage vor dem Start, tierische Produkte wegwerfen: Fleisch, Wurst, Eier, Milch, Butter. Alkohol sollte von der Speisekarte ausgeschlossen werden. Die Diät sollte nur pflanzliche Lebensmittel enthalten: Getreide, Obst, Beeren, Kräuter und Gemüse. Nicht zu viel essen, in kleinen Portionen essen, aber öfter.

Beenden Sie das eintägige Fasten

Nach Abschluss des Fastens lässt sich das Essen nicht stürzen. Es ist verboten, mit Fisch, Fleischwaren, Käse und Nüssen zu beginnen. Nach dem Fasten für 1-2 Tage wird es nicht empfohlen, saure Nahrungsmittel zu essen.

Es ist besser, wenn das erste Essen ein Gemüsesalat ist, für dessen Zubereitung Karotten und Kohl geeignet sind. Diese Produkte ergänzen die reinigende Wirkung des Fastens. Danach können Sie eine kleine Scheibe schwarzes, altbackenes Brot essen und in ein paar Stunden einen gekochten Brei, der in Wasser ohne Öl gekocht wird. Am nächsten Tag ist es notwendig, Mäßigung in der Nahrung zu beobachten und den Körper nicht zu überlasten.

Ein Fastentag ist nicht so lang. Es ist durchaus möglich, dem zu widerstehen, vor allem, wenn Sie über die positiven Auswirkungen nachdenken.